Wohnquartier in Alsdorf wächst: Spatenstich für weiteres Mehrfamilienhaus

Die zur DORNIEDEN Gruppe gehörende FAIRHOME GmbH hat mit dem Bau eines Mehrfamilienhauses mit 19 Eigentumswohnungen und drei Gewerbeeinheiten an der Pestalozzistraße im Alsdorfer Stadtteil Blumenrath begonnen. Beim symbolischen Spatenstich freute sich Bürgermeister Alfred Sonders über die schnellen Fortschritte in dem neuen Baugebiet. Insgesamt sollen hier in mehreren Schritten 189 Wohneinheiten der DORNIEDEN Gruppe entstehen – neben Mehrfamilienhäusern von FAIRHOME auch Reihenhäuser der VISTA Reihenhaus GmbH. „Für Alsdorf ist es eines der größten Wohnprojekte der vergangenen zehn Jahre. Der Dank der Gemeinde gilt allen Projektbeteiligten, die an dieser Stelle bezahlbaren Wohnraum ermöglichen“, so Sonders.

Geplant sind in dem neuen dreieinhalb geschossigen Gebäude von FAIRHOME Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen mit Wohnflächen von etwa 55 bis 89 Quadratmetern. „Die Wohnungen sind geeignet für kleine Familien mit Kind, Singles oder Paare“, erklärte Stefan Imhäuser, Leiter der Projektentwicklung bei FAIRHOME, beim Baustart. „Aber wir sprechen auch Senioren an, die ihren Wohnraum verkleinern möchten und die Annehmlichkeiten einer barrierearmen Wohnung mit Aufzug, Balkon oder Terrasse nutzen möchten. Das neue Wohngebäude sowie das gesamte Wohnquartier sollen ein für alle Altersgruppen bereicherndes Zusammenleben mehrerer Generationen ermöglichen, was ja auch ein Ziel der städtebaulichen Entwicklung in Alsdorf ist“, so Imhäuser. Die Übergabe der Eigentumswohnungen sei für Ende 2020 geplant.

Projektentwickler Imhäuser lobte die reibungslose Zusammenarbeit mit der Stadt Alsdorf. „Gemeinsam treiben wir die Umsetzung des neuen Wohngebiets zügig voran, dafür danken wir allen Beteiligten in den jeweiligen Ämtern.“ Bürgermeister Sonders erwiderte die Wertschätzung und würdigte die „gute Partnerschaft mit FAIRHOME“, das Einhalten der Zeitpläne und die hohe bauliche Qualität der bisher errichteten Gebäude. Für das Bistum Aachen und die katholische Kirchengemeinde St. Johannes XXIII. stellt FAIRHOME an der Ecke Poststraße/Pestalozzistraße derzeit zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 38 Mietwohnungen fertig. Weitere Wohnhäuser für das Bistum sind bereits geplant, der Baubeginn ist für Anfang 2020 vorgesehen.

Wohngebiet mit hoher Lebensqualität

Das neue Mehrfamilienhaus von FAIRHOME schafft modernen Wohnraum mit zeitgemäßer Architektur: Teils bodentiefe Fenster sollen die helle Fassade des Gebäudes gliedern und den Räumen viel Tageslicht schenken. Mit bis zu rund 30 Quadratmetern bieten die Dachterrassen des Staffelgeschosses Bewohnern der obersten Etage besonders großen Freiraum. Die Erdgeschosswohnungen wiederum verfügen neben der Terrasse über einen kleinen Privatgarten, zu den übrigen Geschosswohnungen gehört jeweils ein geräumiger Balkon. Ihr Auto können Bewohner bequem in der hauseigenen Tiefgarage abstellen.

Nur zwölf Kilometer vor den Toren Aachens bietet Alsdorf ideale Voraussetzungen als Wohnort mit viel Lebensqualität: Umgeben von Feldern und Grünflächen, die zum Spazierengehen oder kleinen Auszeiten vom Alltag einladen, befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten und Grundschulen sowie diverse Kultur- und Freizeitangebote in direkter Nähe. Ein Spielplatz liegt mitten im Wohngebiet. Für Pendler wiederum bietet der Standort in Blumenrath eine gute Infrastruktur, etwa eine schnelle Anbindung an die A4 und A44, um in weniger als einer halben Stunde nach Aachen zu gelangen. Der Bahn- und Bushaltepunkt Alsdorf-Poststraße ist fußläufig erreichbar.

Zum Projekt "Pestalozzistraße"

Zurück